Willkommen!

Sabine Bode: Frieden schließen mit Demenz

Bild zu Sabine Bode: Frieden schließen mit Demenz

Viele fürchten im Alter nichts mehr als Demenz. Doch muss das Leben für Kranke und Angehörige nicht schrecklich sein, sagt Bestsellerautorin Sabine Bode.
Es ist an der Zeit, den Ängsten und Horrorszenarien eine positive Vision entgegenzusetzen. Demenz ist keine Katastrophe – sie ist eine Lebensphase. Häufig auch eine schwierige Phase. Doch schlimm wird Demenz meist erst dann, wenn Kranke, Angehörige und Pflegende wegen dauernder Überlastung eine entspannte, warme Atmosphäre nicht mehr kennen. Sabine Bodes Buch bringt festgefahrene Ängste zum Einsturz und zeigt unzählige gute Ansätze und Mut machende Erfahrungen. „Es geht darum, sich mit einer völlig anderen Welt vertraut zu machen und daran Freude zu entwickeln.“
Die Autorin lebt als freie Journalistin in Köln, schreibt Sachbücher und arbeitet für den WDR und den NDR. Weitere wichtige Bücher von ihr sind u.a. „Kriegsenkel“, „Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen“; „Nachkriegskinder – die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter“.
Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der Fachstelle Demenz des MTK, Hofheim

Veranstaltungsort: 
Buchhandlung Eulenspiegel
Datum / Uhrzeit: 
15. September 2014 - 20:00
Eintritt: 
12,00 €

Stefan Bollmann: Frauen und Bücher. Eine Leidenschaft mit Folgen

Bild zu Stefan Bollmann:  Frauen und Bücher. Eine Leidenschaft mit Folgen

Was für viele Frauen heutzutage selbstverständlich ist, nämlich alles und überall zu lesen, war noch vor ein paar hundert Jahren ein absolutes Tabu. Stefan Bollmann schildert kenntnisreich und humorvoll, wie die weibliche Leselust anfing und wohin sie führte. Sein Streifzug durch die Kulturgeschichte des Lesens ist eine faszinierende Reise durch drei Jahrhunderte. Anhand einzelner biographischer Geschichten, interessanter Begebenheiten und erstaunlicher Zusammenhänge erzählt der Autor über die Magie des Lesens. Romane eröffneten Frauen damals eine ganz neue, andere Welt und erweiterten schlagartig ihren Horizont. Jane Austen, Marilyn Monroe, Mary Shelley, Virginia Woolf, Susan Sonntag sind einige der berühmten Autorinnen und Leserinnen, die im Mittelpunkt stehen werden. Bringen Sie auf alle Fälle einen Stift und Notizblock mit, denn Stefan Bollmann macht neugierig auf neue Lektüre!
Stefan Bollmann, promovierte nach einem Studium der Literatur, Geschichte und Philosophie über Thomas Mann. Er arbeitete als Hochschullehrer und dann als Lektor.

Veranstaltungsort: 
Buchhandlung Eulenspiegel
Datum / Uhrzeit: 
18. September 2014 - 20:00
Eintritt: 
12,00 €